Oils being placed in viles

Alles, was Sie über die antibakteriellen Eigenschaften von Duftölen wissen müssen


Antibakterielle Eigenschaften - Was bedeutet das eigentlich?

Wir sind uns alle einig, dass die Luftqualität eines Raumes sehr wichtig ist. Besonders seit Beginn der Covid-19-Pandemie setzen Unternehmen verstärkt auf Luftreinigungssysteme. Zu Recht, denn...

... Wenn Sie ein Unternehmen führen, sollte Sicherheit immer Ihre oberste Priorität sein. Sie sind vielleicht nicht in der Gesundheitsbranche tätig, möchten aber trotzdem das Wohlbefinden in Ihrer Organisation fördern. Das Ergreifen angemessener Maßnahmen in Bezug auf Ihre Umwelthygiene kommt Ihren Mitarbeitern, Kunden und Ihnen zugute.

Eine effektive Möglichkeit, die Umwelthygiene in Ihrem Unternehmen zu verbessern, ist die Installation einer Duftanlage gepaart mit einem Luftreiniger wie dem ION Protect. Falls Sie bereits darüber nachgedacht haben, Ihrem Unternehmen ein Duftmarketingsystem hinzuzufügen, haben Sie wahrscheinlich auch schon viel recherchiert. Sie möchten nicht nur verstehen, was Duftmarketing genau ist, sondern auch sicherstellen, dass der Nutzen die Kosten überwiegt

Dabei gibt es mehr als nur finanzielle Auswirkungen auf Ihre Kosten. Wenn Sie ein neues Tool einführen, müssen Sie sich auch fragen, ob seine Verwendung negative Nebenwirkung haben könnte.

Es kursieren viele Fehlinformationen über Duftöle im Netz. Angesichts der Besorgnis der Verbraucher über potenzielle bakterielle Gefahren in Duftölen erheben einige Marken hochtrabende antibakterielle Ansprüche. Eben deshalb, weil so viele ungenaue und teilweise falsche Informationen verbreitet werden, ist es mehr als legitim, Fragen zum Bakterienpotenzial in Duftölen zu stellen.

Parfümerie ist eine Kunst und Wissenschaft. Viele Fragen und Bedenken zu Duftölen lassen sich mit einem kleinen Einblick in die Wissenschaft der Parfümerie beantworten. Als weltweit führendes Unternehmen in der Duftmarketingbranche freuen wir uns, Verbraucher über die Wissenschaft hinter der Kuration atemberaubender Düfte aufzuklären.

Wie steht es also um die antibakteriellen Eigenschaften von Duftölen?

Alle auf dem Markt erhältlichen Duftöle haben antibakterielle Eigenschaften, sind aber deshalb nicht automatisch antibakteriell.

Wir wissen,es ist ein wenig verwirrend. Also lassen Sie uns das Ganze etwas aufschlüsseln.

Alle Duftöle sind von Natur aus bakteriostatisch. Das bedeutet, dass Bakterien oder andere virale Materialien dort nicht wachsen können. Duftöle bieten Bakterien kein passendes Lebensumfeld und können daher das Wachstum von Bakterien nicht unterstützen.

Aber was macht Duftöle bakteriostatisch? Wir haben Rachel Beaver, Senior Manager of Fragrance bei ScentAir, um eine Erklärung gebeten.

„Die überwiegende Mehrheit der Raumbeduftungsmarken verwenden Materialien auf Ölbasis; wohingegen Duftstoffe auf Wasserbasis eher für Nischenprodukte verwendet werden. Allgemein gesagt lässt Wasser „Dinge“ wachsen. Deshalb setzen wir bei unseren Duftstoffen nicht auf eine Wasserbasis. Dementsprechend haben die Duftöle, die wir bei ScentAir verwenden, nicht die passenden Eigenschaften, die es Bakterien ermöglichen würden, zu wachsen".

Wenn ein Duft also auf Öl basiert, können Sie sicher sein, dass er nicht zu einem Nährboden für Bakterien wird.

Eins müssen wir allerdings klarstellen:

Das bedeutet nicht, dass Duftstoffe auf Ölbasis antibakteriell sind. Es ist beispielsweise keine gute Idee, das Öl wie eine Seife aufzutragen. Duftöle töten bei Kontakt keine Bakterien oder Viren ab. Damit ein Produkt als antibakteriell eingestuft werden kann, müsste es umfangreichen Tests unterzogen werden. Eine Regulierungsbehörde müsste alle antibakteriellen und antiviralen Behauptungen beweisen. In den Vereinigten Staaten würde die Environmental Protection Agency (EPA) dann diese Behauptungen prüfen.

Die Verhinderung der Ausbreitung von Infektionskrankheiten ist ein nationales Gesundheitsanliegen. Die EPA nimmt antibakterielle Behauptungen sehr ernst. Sie untersuchen Behauptungen, um sicherzugehen, dass Verbraucher sich nicht auf unwirksame Produkte verlassen. Ohne die Vorschriften und strengen Kontrollen würden wir Gefahr laufen, Krankheiten zu verbreiten bzw. deren Ausbreitung nicht angemessen einzudämmen.

Was bedeutet dies also für die Luftqualität in Ihrem Unternehmen, wenn Sie ein Duftmarketingsystem verwenden?

Ganz gleich, mit wem Sie zusammenarbeiten, um Ihre Duftmarketingziele zu erreichen, Ihr Duftöl ist keine Quelle von Bakterien oder Viren. Es werden auch keine Bakterien oder Viren über die Luft verbreiten.

Wenn Sie ein Produkt benötigen, das Keime bei Kontakt abtötet, überprüfen Sie unbedingt die Website einer Marke auf regulatorische Informationen. Marken, die antibakterielle Produkte anbieten, werden Ihnen dies auch klar vermitteln können. Diese Marken werden Ihnen eine umfassende Liste der Bakterien und Viren bereitstellen können, die ihr Produkt bei Kontakt eliminiert.

Wenn ein Unternehmen antibakterielle Behauptungen zu ihrem Produkt aufstellt, fragen Sie also unbedingt nach der entsprechenden Dokumenten, die dies bezeugen können. Diese Informationen sollten für jedes Unternehmen leicht verfügbar sein.

Die Gesundheit und Sicherheit der Produkte und Dienstleistungen, die Sie in Ihrem Unternehmen verwenden, wird immer oberste Priorität haben. Und so sollte es auch sein. Mit ein wenig Wissen über die Duftbranche können Sie eine fundierte Entscheidung darüber treffen, welche Duftlösung für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist.

Wenn Sie bereit sind, Duftmarketing auszuprobieren, klicken Sie HIER, um eine kostenlose Duftberatung zu vereinbaren.

Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? Teilen Sie diesen Beitrag, indem Sie ihn per E-Mail an einen Freund senden oder auf Facebook, LinkedIn oder Twitter posten.

Falls Sie mehr über das Thema Duftmarketing und seine Einsatzgebiete erfahren wollen, sehen Sie auch:

Was ist sensorisches Marketing?
So sorgen Sie für ein angenehmes Kauferlebnis | Duftmarketing im Einzelhandel
Branding durch Duft: Kreation & Implementation von Custom Fragrances mit ScentAir
So schaffen Sie ein "Wow" Erlebnis: Multisensorisches Marketing für einzigartige Kundenerfahrungen