photo of handshake at business meeting

10 Vorteile des Duftmarketings für Ihr Unternehmen

Wie Raumbeduftung einen Unterschieden machen kann 


Duftmarketing - Definition und Beispiele

Duftmarketing ist die Verwendung eines strategisch ausgewählten Duftes, der an Kundenkontaktpunkten angewendet wird (Für eine detailiertere Einführung siehe Was ist Duftmarketing? Die einfache Definition | ScentAir). Egal ob Seniorenheim, Fitnessstudio, Einzelhandel, Hotel oder Krankenhäuseren, oft kommt Raumbeduftung zum Einsatz. Falls Ihr Unternehmen die Wirkung von Düften noch nicht für sich entdeckt hat, stellen wir Ihnen 10 Möglichkeiten vor, wie Sie von einer Duftmarketingstrategie profitieren können.

Nr. 1  Umsatz steigern

Düfte können beim Kunden in nur einem Augenblick emotionale Verknüpfungen auslösen und den Umsatz sehr effektiv steigern. Die kleinen Verbrauchermärkte von Exxon On The Run haben durch ein neues Brühsystem mit Kaffeedüften den Kaffeeverkauf um 55 % steigern können.

In einer weiteren Studie an der US-amerikanischen Iowa State University wurde gemessen, wie sich Raumdüfte auf die Reaktion auf Produkte auswirken. Die Ergebnisse zeigten, dass ein stimmiger Duft die Einstellung zum getesteten Produkt und zur Kaufabsicht verbesserte.

Nr. 2  Werte wahrnehmbarer machen

Ein angenehm duftender Raum wird von Kunden als hochwertiger wahrgenommen. In einem angenehm duftenden Raum waren Teilnehmer einer Studie bereit, für ein Paar Nike-Schuhe 10-15 % mehr auszugeben als für ein identisches Paar in einem nicht-duftenden Raum. Außerdem untersuchten Forscher der Yonsei University, wie wichtig das Management von Kundenemotionen im Einzelhandel auf dem Luxussektor ist. Sie fanden heraus, dass dieses Management die Eindrücke über eine Marke fördert und die Einstellung zur Marke beeinflusst.

Nr. 3  Markenbekanntheit erweitern

Duftmarketing trägt dazu bei, erinnerungswürdige Erlebnisse und Assoziationen zu schaffen. Untersuchungen haben gezeigt, dass mindestens 63 % der Verbraucher aufgrund eines angenehmen Duftes ein Geschäft/eine Marke einem/einer anderen vorgezogen haben.

Dies wird auch bestätigt in dem Buch ,,Brand Sense" von Martin Lindstrom. Seine Ergebnisse zeigen, wie Unternehmen das bisher ungenutzte Potenzial der Sinne für sich einsetzen können. Eine Studie ergab, dass der Verbraucher mehr sensorische Erinnerungen speichert, je mehr man seine Sinne anspricht. Und je mehr sensorische Erinnerungen ein Verbraucher mit einer Marke assoziiert, desto stärker seine Bindung.

Nr. 4  Kundenerlebnisse verbessern

Untersuchungen haben ergeben, dass sich die Stimmung um 40 % bessern kann, wenn man einen angenehmen Duft riecht. Die Folge: glücklichere Kunden und mehr postive Emotionen assoziert mit Ihrer Marke.

Erinnerungen, die mit Gerüchen verbunden sind, bleiben länger im Gedächtnis und sind leichter abrufbar. Unser Geruchssinn ist der einzige Sinn, der uns auf einer tiefen, instinktiven Ebene erreicht, indem er direkt an das Lustzentrum des Gehirns anknüpft- und die Emotionen und Erinnerungen, die dort verknüpft sind, stimuliert.

Nr. 5  Einladenden ersten Eindruck schaffen

Schon beim Eintreten bildet Duft die Kulisse für den bleibenden ersten Eindruck und die Verknüpfung auf emotionaler Ebene Ihrer Kunden. Tatsache ist, dass 82 % der Verbraucher länger an einem Ort bleiben, der angenehm duftet.

Eine Feldstudie für eine Diplomarbeit an der Concordia University in Montreal im kanadischen Quebec befasste sich mit dem Einsatz von Düften in Hotels. Die Forscher untersuchten in einem städtischen Hotel, ob man mit Raumduft einen positiven ersten Eindruck erzeugen kann. Die Ergebnisse zeigten, dass ein zur Markenidentität eines Hotels passender Duft bei Gästen positivere Markenassoziationen hervorruft. Die Gäste berichten, einen besseren Eindruck hinsichtlich Komfort und Sauberkeit erlebt zu haben. Außerdem hatten sie eher das Bedürfnis, das Hotel weiterzuempfehlen.

Nr. 6  Verweildauer erhöhen

Der richtig gewählte Duft kann dazu führen, dass Ihre Kunden länger mit Ihrem Produkt interagieren. In einer Studie von Samsung unterschätzten die Käufer ihrer Aufenthaltsdauer in bedufteten Bereichen um 26 % und besuchten dreimal mehr Abteilungen.

Nr. 7  Innenausstattung ästhetischer gestalten

Unabhängig davon, ob Sie neue Räumlichkeiten haben oder bestehenden Flächen ein neues Gewand verleihen möchten – mit der günstigen Option eines Raumduftes schaffen oder verschönern Sie ein modernes Ambiente und lassen Ihr Unternehmen in einem frischen Erscheinungsbild erstrahlen.

Nr. 8  Unvergessliche Erlebnisse schaffen

Duft kann Wärme und Vertrautheit wecken. Außerdem spielt der Geruchssinn eine zentrale Role beim hervorrufen von Erinnerungen. Menschen erinnern sich 100-mal häufiger an Gerüche als an Dinge, die sie sehen, hören oder berühren.

Forscher führten in drei Tanzbars eine Feldstudie zur Wirkung von Raumdüften durch. Die Ergebnisse zeigten, dass Raumdüfte das Kundenerlebnis deutlich verbessern. Man konnte sogar mehr Gäste auf die Tanzfläche locken!

Nr. 9  Stimmung beeinflussen

Eine Studie wollte prüfen, wie gut der Geruch von Lavendel und Rosmarin nach der Konfrontation mit einer angstauslösenden Aufgabe die Person beruhigen kann. Man fand heraus, dass Lavendel und Rosmarin in starken Stresssituationen beruhigend wirken können.

Diese Wirkung von Düften kann auch in einem Marketingcontext angewendet werden. Angenehme Düfte entspannen Ihre Kunden, schenken Zufriedenheit und das Gefühl, für das Geschäftliche bereit zu sein. Ein Duftfachmann kann Ihnen helfen, die perfekte Duftkomposition für Ihr Unternehmen zu finden.

Nr. 10  Bekämpfung von unangenehmen Gerüchen

Falls Ihr Unternehmen mit unangenehmen Gerüchen zu kämpfen hat oder diese erzeugt, kann ein geruchsneutralisierender Duft die negativen Auswirkungen stark reduzieren, neutralisieren oder gar beseitigen.

Jedem ist klar, dass ein schlechter Geruch im Unternehmen schlecht für das Geschäft ist. Forschungen deuten jedoch darauf hin, dass Ihr Unternehmensduft einen großen Einfluss auf das Kundenverhalten haben kann. Eine Studie der Brigham-Young-Universität schlug vor, dass „Menschen unbewusst fairer und großzügiger sind, wenn sie sich in sauberen, duftenden Umgebungen befinden.“

Beispiele von erfolgreichem Duftmarketing

  • Gesundheitseinrichtungen, nutzen beruhigenden Düfte, um Ängste und Besorgnisse von Patienten zu mindern - ( oft sieht man einen Stornierungsrückgang von medizinischen Eingriffen als Folge der Installation eines Duftmarketing-Systems).
  • Fitnesscenter und Fitnesseinrichtungen integrieren oft helle, belebende Düfte, die zum Handeln anregen und den Mitgliedern das Gefühl geben, mental bereit zu sein, ihr Training in Angriff zu nehmen.
  • Im Einzelhandel, werden je nach Wunsch des Unternehmens atmosphärische Düfte eingesetzt werden um die Verweilzeit der Kunden im Geschäft zu verlängern oder individualisierte Gerüche die mit der Marke assoziiert sind.
  • Seniorenheime nutzen oft einen beruhigenden Duft, um neuen Bewohnern und ihren Familien zu helfen, sich während des stressigen Prozesses der Auswahl und des Umzugs in eine neue Residenz entspannter zu fühlen. Zudem haben beruhigende Düfte einen wohltuenden Effekt auf Patienten mit abendlicher Verwirrtheit.
  • In Hotels, um Hotelgäste wilkommen zuheißen und direkt in Urlaubsstimmung zu versetzen, kann es hilfreich sein, einen tropischen Duft in der Hotellobby einzusetzen.

Fazit: Egal ob Hotel, Seniorenwohnheim oder Einzelhandel

Ein professioneller Raumduft beeinflusst Wiedererkennungswert, Stimmung und damit den Umsatz!

Für mehr zum Thema Scent Marketing sehen Sie auch:

Was ist sensorisches Marketing? | ScentAir

How to: Ein wohlriechender Laden ohne einen starken Duftstoff | ScentAir

Duftmarketing für Unternehmen | ScentAir

Wenn Sie bereit sind, Ihre erste Duftmarketingkampagne mit ScentAir zu starten, klicken Sie hier um unser Geschäftsanfrageformular auszufüllen.